BannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Gemeinsame Aktivitäten

Vereinsmeisterschaften (September 2018)

Die diesjährigen Jugendvereinsmeisterschaften des SV Union Velbert waren ein voller Erfolg. Es ist immer schön anzusehen, wenn aus unseren beiden Trainingsgruppen und -hallen die Spieler zusammenkommen und man manchmal in einem deshalb vielleicht noch fremde Gesichter blickt … Daran merkt man: die Tischtennisabteilung wächst! Trotz hoher Trainingsbeteiligung in den letzten Woche war wohl das einzige Manko die Teilnehmeranzahl. Dort konnten wir im letzten Jahr mehr aktive Jugendliche verbuchen, dieses Jahr waren es „nur“ 14. In zwei Altersklassen wurde ausgespielt, wer denn dieses Jahr den heiß ersehnten Titel des „Vereinsmeisters“ tragen darf.

 

In unserer Schülerklasse traten fünf Jungs und ein Mädchen an. Mara und Felix spielten schon im letztes Jahr das Finale aus, auch dieses Jahr waren sie die beiden Favoriten. Schön zu sehen war auch, dass unser jüngster Mitstreiter Luke mit gerade einmal neun Jahren den Weg an den Tisch fand! Gespielt wurde jeder gegen jeden und geschenkt wurde nichts. Am Ende sicherte sich Jens knapp vor dem Viertplatzierten Niklas den dritten Rang, ehe es dann zum Showdown in der letzten Runde kam: Die Neuauflage des Finals vom letzten Jahr! In einer packenden Begegnung setzte sich Mara im Entscheidungssatz mit 12:10 durch und konnte somit ihren Titel verteidigen. Felix zeigte sich enttäuscht, aber gratulierte sportlich. Maras Mama schaute sich das ganze Turnier an und sagte: „Ich wusste gar nicht, dass Tischtennis so spannend sein!“. 

 

In unserer Jugendklasse gingen acht Mitstreiter der ersten drei Jungenmannschaften an den Tisch. Auffällig war von Anfang an die Spieldauer: Als die Schüler mit ihren fünf Runden schon fertig waren und ihr Turnier beendet hatten, hingen die Jungen noch in der dritten Runde fest. Es wimmelte nur so von Entscheidungssätzen und Fünfsatzsiegen. Das Turnier nahm seinen Lauf, Cetin schien souverän, aber auch er hätte noch vom Thron geschubst werden können. In der letzten Runde konnte er mit einem 3:2 gegen Philipp den Titel perfekt machen. Was auf den Rängen dahinter passierte, war allerdings noch viel spannender. Bis zur letzten Runde stand kein 2-4.-platzierter Spieler fest. Als Robin am Ende noch das Brüderduell gewann, war die Sache noch verzwickter: Philipp, Pascal und Robin standen mit fünf Siegen und zwei Niederlagen da. Also mussten jetzt die gespielten Sätze entscheiden, und das sah wie folgt aus: 2. Philipp 5:2 19:12, 3. Robin 5:2 18:11, 3. Pascal 5:2 17:12 - Wahnsinn! 

 

Die Schüler schauten sich das ganze „Spektakel“ durchgehend interessiert an, wodurch wir am Ende eine gemeinsame Siegerehrung vornehmen konnten. Die letzten von den Eltern gespendeten Kuchenreste wurden noch verfuttert und ein tolles Turnier neigte sich dem Ende zu. Bis zum nächsten Jahr!

 

VM Jungen

In der Jungenklasse sicherte sich Cetin Akyüz (Mitte) den Titel des Vereinsmeisters vor dem Zweitplatzierten Philipp Knoll (rechts) und Robin Platz (3., links).

 

VM Schüler 

Bei den Schülern *innnen gewann Mara Stötzel wie bereits im Vorjahr durch ein starkes Spiel im Finale knapp gegen Felix Gehrmann (rechts). Dritter wurde Jens Ringl (links). 

 

Trainingslager - Tischtennis-Jugend (Januar 2018)

Am WE 06./07. Januar fand erneut ein Trainingslager statt. Mit dabei waren neben einigen Spielern aus der vereinseigenen Kadergruppe auch Vertreter des TTC Wuppertals und des TSV Gruiten, sodass am Samstag 21 sowie am Sonntag 16 Spieler teilnahmen.
Im Fokus stand der halblange Aufschlag bzw. die Reaktion darauf.

Ein Highlight war sicherlich der Besuch der ehemaligen Profispieler Adrian Dodean und Lars Hielscher (beide sind zurzeit im oberen Paarkreuz der 1. Mannschaft von Union Velbert in der 3. Bundesliga aktiv). Diese führten zunächst einen Showkampf auf, bevor jeder der Lehrgangsteilnehmer gegen sie in mehreren Kurzduellen antreten durfte.

Das am Sonntagnachmittag stattfindende Abschlussturnier konnte Jonas vor seinem Teamkamerad Alex für sich entscheiden (beide TSV Gruiten). Dritter wurde Maximilian Möllmann vom TTC.

Die Trainer Matthias und Markus Tekaat, Jona Stein, Ismael Bimoussa und Lucas Erhard ziehen ein sehr positives Resumee und hoffen, damit ihren Spielern einen "Schub" für die folgende Rückrunde geben zu können.

Lasertag war ein voller Erfolg!

Bei über 20 Kindern war nur ein einziger in den eigenen Reihen, der den kinderfreundlichen Shooter schon einmal gespielt hatte. Für den Rest war der erste Eindruck in Form der riesigen Begeisterung also ein Privileg, welches selbst die schlechten Wetterbedingungen in jeglicher Form kompensierte. Zur Erinnerung: wir spielten im Wald und es war verdammt kalt! Aber im Gegenteil, erst das Wetter hat das Ganze richtig interessant gemacht …

 

Zurück zum Anfang – was ist dieses Lasertag eigentlich? Ein sogenanntes „Ballerspiel“ – davon aber die Lightversion! Jeder zog ein Stirnband auf und nahm sich eine Waffe in die Hand. Stirnband und Waffe waren gekoppelt, Munition gab es keine. In verschiedenen Aufgaben wurden die einzelnen Kontrahenten in Teams eingeteilt. Die Farbe des Stirnbands symbolisierte die Teamzugehörigkeit.

Das Prinzip war nur einfach: man visierte durch das Zielfernrohr der Waffe Kinder aus anderen Teams an und schoss. Wer getroffen wurde, spürte ein leichtes Vibrieren des Stirnbandes. Zusätzlich gab die Waffe Schussgeräusche von sich. Zu oft getroffen, war man Game Over. Dann hieß es, zurück zur eigenen Basis, die das eigene Team im Wald irgendwo vor den anderen versteckt hatte und das Leben wieder aufladen. Das war die erste Aufgabe: die eigene Basis beschützen.

 

Im Laufe des Tages wurden die Aufgaben immer variabler, die Teams größer und kleiner, neue Feinde und Verbündete kamen dazu. Es wurde spaßiger und spaßiger. Vollgesaut, die Kleidung teils zerstochen von dem Waldesgestrüpp und tausend mal im Schlamm ausgerutscht. Ein unbezahlbares Erlebnis, das wirklich ausnahmslos jedem Spaß gemacht hat. Lasertag behalten wir im Kopf!

 

 

Trainingslager mit dem TSV Gruiten/TTC Wuppertal (November 2017)

Am letzten Wochenende der Herbstferien 2017 fand erneut ein Trainingslager -diesmal unter der Beteiligung von sieben Unionern, sechs Gruitenern sowie einem (Samstag) bzw. drei (Sonntag) Spielern vom TTC Wuppertal statt.

 

Neben drei Trainingseinheiten zu den Themen ,,Eröffnung aus dem Unterschnitt" und ,,Aufschlag/Rückschlag" sowie einem Abschlussturnier, welches unsere Nummer 1 der 1. Jungenmannschaft, Cetin für sich entscheiden konnte und Nick Knop (TTC W´tal)) sowie Pascal P. aus unserer 1. Jungen an Position 2 auf die Plätze 2 und 3 verwies, gab es an beiden Tagen eine gemütliche Mittagspause mit gemeinsamen Pizzaessen in der Halle.  

 

v.l.n.r. (hinten): Bosse - Jonas B. - Malte - Pascal B. - Philipp - Cetin - Jonas N.

v.l.n.r. (vorne): Florian - Alexander - Till - Tom - Felix - Pascal P. - Robin

 

Auf dem Bild fehlen die am Sonntag dazugestoßenen Nick Knop und Nick Lips (beide TTC Wuppertal) sowie die Jugendtrainer Matthias Tekaat (Gruiten), Markus Tekaat (Gruiten/Union) sowie Jona Stein (Union) und Lucas Erhard (Union).

 

Insgesamt ziehen wir ein sehr positives Fazit und hoffen, im Jahr 2018 erneut eine bzw. mehrere Veranstaltungen dieser Art organisiert zu bekommen!

 

Vereinsmeisterschaften (Juni 2017)

In diesem Jahr wurde sowohl in der Jungen- (ab 900 TTR-Punkten) als auch in der Schülerklasse (unter 900) um den Titel des Vereinsmeisters gekämpft. Während in der Jugendklasse alle 9 Teilnehmer im Modus ,,jeder gegen jeden" antraten, gab es bei den Schülern zunächst zwei Gruppen, aus denen sich jeweils die ersten beiden für das Halbfinale qualifizieren konnten.

Auch diesmal waren wieder zahlreiche Eltern, Großeltern, Geschwister, etc. dabei, um ihre Kids anzufeuern und gemütlich beisammen zu sitzen.

 

In der Mitte der Vereinsmeister der Jungenklasse, Dominik Smat, links der Zweitplatzierte Pascal Platz und rechts Bronzegewinner Philipp Knoll.

 

In der Klasse der Schüler/innen konnte sich Mara Stoetzel (Mitte) in einem spannenden Finale gegen Felix Gehrmann nach einem 0:2 Satzrückstand noch mit 3:2 durchsetzen. Dritte wurde Isabel Bierbaum, die im ,,kleinen Finale" Michael Skora (nicht im Bild) bezwingen konnte.

 

Fahrt in die TT-Schule nach Grenzau (Februar 2017)

Zum wiederholten Male fuhr die Tischtennis-Abteilung des SV Union mit einer Jugendgruppe zur TT-Schule in den Westerwald nach Grenzau. Unter der Leitung der Jugendtrainer Markus Tekaat, Jona Stein und Vladimir Misinsky nahmen 22 Jugendliche und Schüler am Lehrgang in Höhr-Grenzhausen (nahe Koblenz) teil. Auch einige Väter waren aktiv dabei, stellten ihre Fahrzeuge zur Verfügung und nahmen an den TT-Übungen teil.

 

Mit vier Trainingseinheiten von Freitag bis Sonntag (jeweils 1,5 Std.) wurden die Teilnehmer hart gefordert. Zum Ausgleich wurde das hoteleigene Hallenbad genutzt und am Samstagabend trafen sich alle zum Bowling. Die harten Anforderungen beim Training waren jeweils bei den schmackhaften Speisen des Vier-Sterne-Hotels vergessen.

 

Alle Teilnehmer zeigten sich zufrieden und beeindruckt von allen Leistungen des Hotels und der TT-Schule und regten an,

diese Fahrt im kommenden Jahr zu wiederholen. Dies stellte Abteilungsleiter Harald Ricken nach den guten Erfahrungen der letzten Jahre in Aussicht.

 

Am Ende des Wochenend-Lehrgangs erhielt jeder noch eine Teilnehmerurkunde.

 

Trainingslager der Kadergruppe mit dem TTC Wuppertal (Januar 2017)

 

 

Zur Vorbereitung auf die Rückrunde nahmen Spieler unserer Kadergruppe an einem gemeinsamen Trainingswochenende in heimischer Halle (Tönisheider Straße) mit Spielern des TTC Wuppertals teil. Neben viel Balleimertraining stand vor allem das Training mit neuen Spielpartnern auf dem Programm mit dem Ziel, gegen möglichst viele verschiedene Spielsysteme und Spieltechniken zu trainieren. Des Weiteren sollte die vertrauensvolle Kooperationen mit dem TTC gefestigt und ausgebaut werden. 

 

Nach zwei Trainingseinheiten am Samstag - unterbrochen durch eine gemütliche Mittagspause mit bestelltem Essen in der Halle - sowie einer Einheit am Sonntagvormittag stand am Sonntagnachmittag als Abschluss noch ein Turnier an, welches Nick Knop (sitzend, 2. von rechts) knapp für sich entscheiden konnte. Aus unserer Sicht eine gelungene Veranstaltung, die in der Zukunft gerne wiederholt werden darf!

 

Kartfahren (November 2016)

 

 

Das gemeinsame Kartfahren der Unioner-TT-Jugendabteilung fand großen Zuspruch.

 

 

Vor dem Start wurden noch einmal die Sitzeinstellungen überprüft, bevor es dann in 10er-Gruppen auf die Strecke ging...

 

 

Auch die Jugendtrainer (hier im Bild: Markus Tekaat) ließen es sich nicht nehmen, mitzumachen und ihr Fahrkönnen unter Beweis zu stellen...

 

Vereinsmeisterschaften (Juni 2016)

Auch in diesem Jahr fanden die Vereinsmeisterschaften wieder vor den Sommerferien statt. Aufgrund der großen Teilnehmerzahl wurden zwei Gruppen gebildet und sowohl in der Altersklasse der Jungen- als auch in der Schülerklasse um Punkte gekämpft. Während die Jungenspieler im Modus ,,alle gegen alle" gegeneinander antraten, wurden bei den Schülern zunächst zwei Gruppen gebildet und dort die Platzierungen ausgespielt, bevor sich anschließend die beiden Gruppenersten im Finale, die Gruppenzweiten im Spiel um Platz 3 etc. gegenüberstanden. Zudem gab es ein reichhaltiges Buffet, bei dem die zahlreich erschienenen Eltern, Freunde und Verwandte gemütlich beisammen sitzen und mit ihren Schützlingen mitfiebern konnten.

 

In der Jungenklasse konnte Cetin Akyüz (mittig) seinen Vereinstitel aus dem Vorjahr verteidigen. Tim Nickel (links) wurde zweiter, Felix Strengert (rechts) kam auf den dritten Platz.

 

 

Bei den Schülern gewann Pascal Platz (mittig) im Finale gegen seinen Bruder Robin (rechts). Dorian Bucko (links) kam auf den dritten Rang. 

 

SV Union Velbert 2011 e. V.

Neviges und Tönisheide sind Ortsteile von Velbert. Velbert liegt im Städtedreieck Wuppertal, Düsseldorf, Essen und grenzt direkt an Essen und Wuppertal.

 

mehr

Neueinsteiger sind bei uns jederzeit herzlich willkommen!

 

mehr